Vereinsleben


Die Projektschule ist als Verein organisiert und lebt davon, dass sich alle aktiv einbringen. Das heißt, dass neben dem eigentlichen Unterricht durch unsere LehrerInnen und PädagogInnen noch zahlreiche weitere Aktivitäten durchgeführt werden. Diese betreffen auch die Eltern.


Was wir im Verein tun


  • Freitagskurse: diese finden an 2 aufeinanderfolgenden Freitagen von 13:30 bis 15:15 Uhr statt und werden inhaltlich von den Eltern organisiert und abgehalten. Wenn Eltern mit den Kindern gerne einen Ausflug (Wald, Museum, Klettern, etc.) machen wollen, so gibt es die Möglichkeit, mit 1 Mitglied des Teams den Kurs bis 16 Uhr auszudehnen, um etwas mehr Zeit für An- und Rückreise zu haben. Dies muss nur frühzeitig geplant und fixiert werden, um den Eltern der kursteilnehmenden SchülerInnen die spätere Abholzeit von der Schule bekanntgeben zu können.
  • Wir feiern Feste
  • Wir fahren gemeinsam zu den Projekttagen
  • Wir treffen uns zu regelmäßigen Elternabenden
  • Wir tauschen uns bei KEL-Gesprächen aus
  • Wir bringen uns aktiv in den Verein und in die Schule ein


Aktivitäten für die Schule

Bei uns können sich alle einbringen, und zwar auf verschiedenste Weise. Wichtig ist aber, dass keiner zu etwas gezwungen wird. Jeder sollte dort mitarbeiten, wo es ihm Spaß macht und wo er etwas beisteuern möchte.


Vorstand

Die Aufgaben des Vorstandes sind die Führung und die Vertretung des Vereins gemäß den Statuten. Er besteht aus Obfrau/Obmann, SchriftführerIn, KassierIn, sowie deren StellvertreterInnen.


Arbeitskreise

Ein Teil der Elternmitarbeit wird in Form von Arbeitskreisen organisiert und gliedert sich in folgende Bereiche: AK EDV, AK Veranstaltungen, AK Öffentlichkeitsarbeit, AK Neuaufnahme, AK Schulentwicklung und AK Bau. Die AKs freuen sich über jedes neue Mitglied! Wenn du wissen möchtest, was die einzelnen AKs im Detail machen und dich dabei gerne einbringen möchtest, kontaktiere einfach jemanden aus dem jeweiligen AK. Die Kontaktdaten findest du - sobald du in der Projektschule Mitglied bist - im „internen Bereich“


Projekttage

Mitarbeit und/oder Übernahme eigener Projekte bei den Projekttagen z.B. Gruppenbegleitung, Gepäcktransport, Aufsicht.


Ersatzdienste

für PädagogInnen, wenn diese verhindert sind


Küche

Ersatzdienste für unseren Koch “Wolfi” und Geschirrtücher waschen


Hilfe nach Aufruf

z.B. Gartenarbeit, Sperrmüll entsorgen, Mithilfe bei handwerklichen Arbeiten in der Schule


Freitagskurse

Die letzten beiden Einheiten werden jeden Freitag in Kleingruppen abgehalten. Um unseren Kindern diese spezielle Form des Unterrichts anbieten zu können, braucht es neben dem Team auch Eltern, die sich hier einbringen und Gruppen übernehmen. Was du in diesen Einheiten anbietest, liegt ganz bei dir. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Vom Basteln in jeder Form, Fotografie, Handarbeiten, Spielen (im Garten oder im Haus) bis hin zu Ausflügen in die nähere Umgebung ist Vieles möglich.

Wenn du mit den Kindern gerne einen Ausflug (Wald, Museum, Klettern, etc.) machen möchtest, so gibt es die Möglichkeit, mit einem Mitglied des Teams den Kurs bis 16 Uhr auszudehnen, um etwas mehr Zeit für An- und Rückreise zu haben. Dies muss nur frühzeitig geplant und fixiert werden, um den Eltern der kursteilnehmenden SchülerInnen die spätere Abholzeit von der Schule bekanntgeben zu können.


Diese Mitarbeit im Verein soll in erster Linie Spaß machen. Du hast damit die Gelegenheit, viel vom Schulleben mitzubekommen, neue interessante Leute kennenzulernen und dich mit anderen Eltern und dem Team auszutauschen.


Aktivitäten für die Klasse

Neben den Aktivitäten für die Schule, hast du auch immer wieder die Möglichkeit in der Klasse deines Kindes mitzuhelfen.

Einige Beispiele sind hier

  • Lesemama/-papa, Rechenmama/-papa
  • Begleiten von Ausflügen
  • Gestalten des Klassenzimmers, Reinigung
  • Klassenelternvertretung

In Summe solltest du pro Schuljahr in etwa 40 Stunden am Vereins- und Klassenleben beitragen. Wenn du zwei Kinder an der Projektschule hast, ca. 60 Stunden. Damit soll sichergestellt werden, dass sowohl die Arbeitskreise, als auch der Vorstand und das pädagogische Team gut unterstützt werden.