Unser Haus und unser Garten

Schule ist mehr als nur der Ort, an dem Lernen stattfindet. Die zentrale Lage, die gute Erreichbarkeit und die Einbettung in die Innenstadt bieten vielfältige Möglichkeiten für Kooperationen und Lernen an außerschulischen Lernorten wie Theater, Museen, etc.

Ein pädagogischer Grundgedanke unseres Konzeptes ist daher die Schaffung einer vielfältigen, anregenden Lernumgebung, die aktives, forschendes und produktives Lernen fördert.

Unterrichtseinheiten, offene Lernphasen und auch die ungelenkte Freizeit finden in einer Umgebung statt, in der sich die Kinder wohlfühlen.

Wir teilen uns unsere großzügige Grünanlage mit altem Baumbestand mit einem Kindergarten sowie einer Tagesstätte.

"Ich gehe gerne in die Projektschule,
weil wir das Essen von unserem Koch Wolfgang immer frisch
gemacht bekommen (mmhh lecker)!"
Sabrina, gelbe Klasse

Die Unterrichtseinheiten finden in den sehr individuell von Kindern, Eltern und Pädagogen gestalteten Klassenräumen statt. Teile des Unterrichts finden außerhalb der Klassenräume in verschränkter Unterrichtsform statt. Dabei werden das gesamte Haus und der Garten einbezogen.

Um dem Bewegungsdrang ausreichend Raum zu geben wird der Garten als integrativer Bestandteil des Schullebens verstanden. Soziale Kompetenz wird im selbstständigen Verwalten und Gestalten von „Lagern“ erforscht. Ein großzügiger Werkraum steht unseren kreativen Köpfen zur Verfügung.

Ein zentraler Treffpunkt ist der Speisesaal mit eigener Küche, wo unser „Haubenkoch“ täglich frisch und vor Ort kocht. Dabei sind ihm Regionalität und eine hohe Qualität der Lebensmittel besonders wichtig. Gemeinsames Essen stärkt den Zusammenhalt.

Bildgalerie Haus & Garten